Wer schreibt für liebepur?

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Das Kleid zum ersten Date – vier Ansichten plus eine

Es gibt, wie man weiß, zum „Ersten Date“ durchaus unterschiedliche Meinungen: Friendscout24 suchte in seinem Blog nach Fachfrauen fürs Outfit und brachte vier Meinungen zutage.

Kathrin Leist, Fashion-Bloggerin für OTTO, will sich vor allem wohlfühlen, und sie würde zum ersten Date stets eines ihrer Lieblings-Outfits anziehen. Sie empfiehlt also: Tragen, was man auch sonst mag, nach außen stark wirken (Lederjacke), nach innen sanfter und zugänglich werden (weite Bluse, Röcke).

Eher elegant und stylish will es Thuy Ha. (Ebenfalls Bloggerin für den Otto-Versand) Sie findet erste Dates aufregend und empfiehlt ein nettes (möglichst stilvolles) Kleid mit filigranem Schmuck. Schlicht eben, stilsicher und dennoch wundervoll verführerisch – wenn man es tragen kann.

Sabine Irger von Cosmo will wieder eher auf das zurückgreifen, was sich schon bewährt hat und setzt auf eher konservativ-sportliche Wohlfühl-Kleidung. Sie empfiehlt im Gegensatz zu den anderen Beraterinnen „die Lieblings-Jeans mit einem hübschen Top“ – ein Tipp, der nicht besonders aufregend ist. Ob man sich in Jeans und Top durch „sexy Unterwäsche“ unwiderstehlicher fühlt? Ich hege da gewisse Zweifel, aber ich bin ja keine Frau. Aus männlicher Sicht: Schicke Dessous passen nicht zu sportlicher Kleidung.

Susann Günther, die Vierte im Bunde, ist ebenfalls Fashion-Bloggerin (BLOG: Bootsmann und Tornado) und hat einen ganz anderen Tipp: Sie setzt auf Natürlichkeit, Harmonie und Ausstrahlung. Sie empfiehlt daher, die weibliche Ausstrahlung zu unterstützen. Diese Ausstrakllung zielt vor allem auf den ersten Eindruck des Mannes udn beeinflusst deshalb seien Sichtweise nachhaltig. Dazu sollten nach ihrer Auflassung noch einige wenige, aber auffällige Hingucker kommen.

Was denke ich, wenn ich die Vorschläge höre? Eigentlich gehen alle bis auf den der COSMO-Redakteurin. Eine Frau, die wirklich unbefangen zum Date kommt, ist immer willkommener als eine, die völlig verklemmt ist. Das spricht für schicke, bequeme Kleidung. Um betont stilvoll gekleidet zu sein, sind eine gewisse körperliche Schönheit und ein dazu passendes Selbstbewusstsein vonnöten. Die Wirkung kann umwerfend sein – teils allerdings zu umwerfend für Männer, die selbst kaum Stil haben. Schicke, aber bequeme und feminine Kleidung mit passenden Hinguckern sorgt für „personenbezogenen“ Gesprächsstoff – also auch eine gute Lösung.

Warum ich den Cosmo-Vorschlag ablehne: Weil Sie dann so aussehen wie alle anderen, die nicht wissen, was sie anziehen sollen und deshalb keine wirkliche Ausstrahlung haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr aus der Rubrik:
dating und erotik