Wer schreibt für liebepur?

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Wären Sie gerne Partnervermittler?

Wären Sie gerne Partnervermittler(in)? Viele Menschen, insbesondere Damen reiferer Jahrgänge, glauben fest daran, die idealen „Kupplerinnen“ zu sein, und in der Tat versuchen sie, die etwas verhuschte Kollegin Irene mit dem guten alten Kalle „zusammenzubringen“, möglichst ganz zufällig, sodass sowohl die Irene wie auch der Kalle gar nicht merkt, dass sie verkuppelt wurden.

Die meisten werden bald merken: Da habe ich ganz schön was angestellt. Irene und Kalle stammen nämlich aus zwei Welten, die nur einen einzigen Verknüpfungspunkt hatten: Sie – und das reicht nun mal nicht. Die einzige Chance wäre gewesen, dass beide Knall auf Fall vom Blitz der Liebe getroffen worden wären – da kommt ja vor.

Welche Eigenschaften müssten Sie eigentlich haben, wenn Sie tatsächlich einmal einen „Kuppelpelz“ gewinnen wollten? Kann man lernen, welche Menschen zueinanderpassen würden? Kann man heute Bürokauffrau oder Fliesenleger sein und morgen privat oder professionell ins „Kuppelgeschäft“ einsteigen?

Die Frage ist eigentlich sehr einfach zu beantworten: Man brauchte Menschenkenntnis, und davon eine ganz besondere Art: Nämlich die Kunst, sich aus dem gegenwärtigen Verhalten der Einzelmenschen Paar-Konstellationen in der Zukunft vorzustellen. Das ist oft gar nicht einfach, weil die Partnersuchenden selbst gar nicht so genau wissen, wie sie sich eine Paarbeziehung vorstellen – man braucht also nicht nur Lebenserfahrung und Intuition, sondern auch eine halbwegs praktikable Vision von einem möglichen späteren Zusammenleben des Paares.

Ich kenne nur sehr wenige Menschen, die diese Fähigkeit haben – und ich selbst habe sie nicht, trotz der reichen Lebenserfahrung und einem guten Gefühl für das „Machbare“. Die Menschen, die es können, haben es zum größten Teil einmal in ihrem Leben am praktischen Beispiel festgestellt, welche wunderbaren Fähigkeiten sie besitzen und wie es möglich ist, diese auch professionell zu verwenden.

Also – wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, dass Sie Partner vermitteln können, dann lassen Sie es besser bleiben, und eines müssen Sie auch noch wissen: Bei all Ihrer privaten oder professionellen Anstrengung gibt es keine Garantie, dass sie die „passenden“ Partner auch ineinander verlieben – und das sollten sie schon, bevor sie heiraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr aus der Rubrik:
die liebe pur

 Wie werde ich Millionärin?
   (11. Mai 2011)
 Änderung bei den Lieblinks
   (16. April 2011)