Wer schreibt für liebepur?

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Augenbrauen anzupfen für die andere Seite

Passen Sie bloß auf, dass Sie die höchste Stelle mitten über dem hinteren Rand der Iriden treffen

Heute las ich: „Das Erstellen des persönlichen Profils ist besonders wichtig, dabei kann viel falsch gemacht werden.“ Dem wird wohl jeder zustimmen, aber warum sagt man dann nicht gleich, wie es „richtig“ gemacht wird? Das erfahren wir zunächst ziemlich pauschal, nämlich dass es „kreativ und detailliert“ sein soll – nun, auch dem wird wohl jeder zustimmen. Doch nun wird uns exklusiv alpenländisch offenbart, was denn eigentlich darunter zu verstehen ist, und zwar:

Dazu gehören auch die Lieblingsfilme, Lieblingsbücher und vor allem warum es die Lieblingsautoren oder Filme sind.

Ja klar, ungeheuer wichtig – nur muss man dazu Lieblingsbücher und Lieblingsfilme haben und genau wissen, warum man sie liebt. Nun gut, nach meinem Lieblingsmaler oder meinem Lieblingsplüschtier oder meinem Lieblingspornostar war ja nicht gefragt, was ich sehr beruhigend finde.

Das Profil schreibe ich übrigens für „meinen Partner auf der anderen Seite“, was mir ein mildes Lächeln abrang. Aber nun müsste ihr zuhören, vor allem, wenn ihr Frauen seid (nein, ich selbst benutze wirklich keinen Eyeliner und keine Wimperntusche, auch wenn das gelegentlich behauptet wird). Deshalb gebe ich dann mal im Original weiter, was auf dem Foto zu sehen sein soll:

Bei Frauen sind die Augenbrauen ein eigenes Thema, sie sollten nicht zu dicht wirken, deshalb sollten sie leicht ausgezupft und danach mit einem Augenbrauenstift nachgezogen werden. Dabei beginnt man am Nasenrücken und zieht die Form in einem Bogen durch, wobei die höchste Stelle mitten über dem hinteren Rand der Iriden (1) sein soll.

Ja, und dann macht man ein Foto … dabei muss man positiv denken – klar, das sagt einem ja keiner, vor allem kein Fotograf.

Na, na … und dann? Dann ist das Profil fix und fertig und wir lernen:

Seriöse Plattformen kümmern sich spezielle um ihre Kunden und freuen sich, wenn zwei sich gefunden haben.

Das ist immerhin tröstlich, nicht wahr? Ich werde jetzt sofort über meinen Lieblingsfilm nachdenken. Ich schwanke noch zwischen Emmanuelle und Fritz the Cat – so wahr ich Gramse heiße.

„Iriden“ ist der Plural von „Iris“, wegen er Färbung auch Regebogenhaut genannt – viel Glück beim finden der Mitte, Mädels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr aus der Rubrik:
dating und humor