Wer schreibt für liebepur?

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Marktprognose Datingmarkt 2011 Teil 4 und Schluss

Dating mit „Sponsoring“ und die Nischenbörsen

Dating mir „Sponsoring“ ist eine kaum verholene Umschreibung für „Lover auf Zeit kaufen“. Das Thema ist in den USA sehr beliebt, und auch in Deutschland versuchte man bereits, in dieses spektakuläre Geschäft einzusteigen. Dabei geht es darum, für junge Männer moderne „Bratkartoffelverhältnisse“ zu vermitteln und für junge Frauen „Zuckerpapis“ oder mir anderen Worten: Daueraffären mit finanzieller Unterstützung. Auch Randgruppen werden immer wieder abgefragt, zum Beispiel Linksalternative, Nudisten, Veganer und dergleichen. Die Suche ist hier besonders unattraktiv, weil sich die Menschen vor Ort entweder kennen oder einander sinnvollerweise per Zeitungsanzeige suchen könnten, wenn sie nicht ohnehin bereits bei Facebook oder anderen sozialen Netzwerken gelandet sind. Der Hohn ist, Menschen ab 50 zu vergreisen, wie dies viele Anbieter versuchen – und dennoch sehen viele Berater in der Gruppe der „50+“ einen neuen Markt. Als Nischenbereich werden auch „weibliche Akademiker“ angesehen, und auch hier sind die Aussichten für Nischenbörsen eher schlecht.

Prognose 2011:
Nischenbörsen werden auch 2011 ihren Markt haben, obgleich dafür wenig Bedarf besteht und die großen Partneragenturen praktisch in jedem Nischenbereich mehr Mitglieder haben als die Nischenbörsen selbst. Dem „Sponsoring“ gebe ich persönlich wenig Chancen, weil es andere Möglichkeiten für Interessentinnen und Interessenten gibt, mit geeigneten Kandidaten in Kontakt zu treten.

Wieder im Kommen: „Händische“ Partnervermittler

Bereits 2010 war ein gewisser Trend zu verspüren, die Partnersuche im „oberen Segment“ wieder mit Vermittlern zu versuchen. Dabei tauchen zwei Probleme auf: die Kosten einerseits, die zwischen 3.000 und 10.000 Euro liegen, und der nach wie vor angeschlagene Ruf der Branche andererseits.

Prognose 2011:
Nur die bereits etablierten Unternehmen mit gutem Rufe können 2011 mit ausgezeichneten Umsätzen rechnen: Geld ist bei vielen Partnersuchenden vorhanden, und die individuelle Betreuung bis zum Erfolg bei weitestgehender Anonymität ist ein weiterer Vorteil, den viele Menschen zu schätzen wissen.

Zurück zur regionalen Suche: Zeitungen und Regionalbörsen

Der Trend zur regionalen Partnersuche ist ungebrochen: Nach wie vor gibt es Zeitungsanzeigen, wenngleich weniger als früher, aber mehr und mehr regionale Partnerbörsen. Der Grund ist sehr einfach: Es hat sich erwiesen, dass überregionale Partnersuche zwar eine Chance, aber auch ein Risiko ist, das viele Menschen nicht eingehen wollen. Die Chance für Großstadt-Partnerbörsen dürfte als größer sein, als allgemein vermutet wird.

Prognose 2011:
Die regionale Partnersuche ist in allen Singlebörsen und auch bei Online-Partnervermittlern große Mode, und so ist es wahrscheinlich, dass regionale Singlebörsen in Städten wie Berlin, Hamburg oder München sehr große Chancen haben, vor allem, wenn die Zusammenarbeit mit der örtlichen Presse gelingt. Es wäre durchaus möglich, beide Medien, also Druckausgaben der Zeitungen und Internet-Börsen, im Verbund zu nutzen.

Fazit der Marktprognose Datingmarkt 2011

2011 wird ein hartes Jahr für die Dating-Branche. Die reinen Singlebörsen müssen sich neu aufstellen: Der Marktführer hat die Segmente „Online-Partnermittlung“ und „Casual Dating“ mit ins Boot genommen und taucht nun als Allround-Anbieter für alle Datingsparten auf. Das Geschäft mit dem „ganz normalen Dating“ wird deutlich schlechter werden, je mehr Menschen klar in Richtung Partnerschaft oder klar in Richtung Affäre gehen – bisher war das „ganz normale“ Online-Dating in offenen Singlebörsen ja ein Schmelztopf für viele Interessen. Dennoch dürften sich die Singlebörsen in der bisherigen Form auch 2011 noch recht gute Umsätze ausrechnen können – wenn es ihnen gelingt, ein klares und eindeutiges Profil gegenüber dem Kunden zu zeigen. Das ist allerdings nur bei einem Bruchteil der Singlebörsen der Fall.

Die Online-Partenvermittler haben zwar 2010 noch an Umsatz gewonnen, aber die jahrelange Erstarrung, das Beharren auf konservativen Werten, das unverhohlen geschürte Elitebewusstsein und andere Dünkel der Marktführer haben inzwischen mehreren Konkurrenten in die Hand gespielt, was zu Marktverschiebungen, aber auch zu einer Ausweitung des Marktes führte, weil jüngere Leute und weniger elitäre Schichten angesprochen wurden. Das Jahr 2011 wird zeigen, ob die Fernsehwerbeschlachten wirklich der richtige Weg waren, um weiterhin Erfolge zu haben und ob das „hohe Roß“, auf dem man sich heute noch sehr sicher fühlt, auch 2011 ein bequemer Platz bleiben wird.

Casual Dating wird 2011 zwar weiterhin erfolgreich sein, aber bei „dünnerer Luft“, denn mittlerweile gibt es bereits zu viele Anbieter, die – ähnlich wie bei den Partneragenturen – mit viel zu hohen Kosten arbeiten. Beim „Causal Dating“ herrschen allerdings andere Marktbedingungen, denn bei traditionellen Agenturen ist der Kunde, der einen Partner gefunden hat, verloren, während er beim Casual Dating immer neue Kandidatinnen und Kandidaten erproben kann und deshalb möglicherweise jahrelang Mitglied bleibt. Die großen, bekannten und bereits bewährten Anbieter werden deshalb den Markt beherrschen, es sei denn, dass große Konzerne mit Erfahrung in anderen Dating-Bereichen nun auch ins Casual Dating einteigen, wie dies bei Friendscout24 der Fall ist – freilich vorerst noch mit unsicherem Ausgang.

Der Unsicherheitsfaktor für die gesamte Branche sind im Moment soziale Netzwerke. Die Attribute „kostenlos, ehrlich und offen“ stehen dabei im Vordergrund, jedoch wird sich in Zukunft erweisen, dass sowohl die seriöse Partnersuche wie auch die Suche nach Gelegenheitspartnern vor Publikum dem Ansehen der Person schaden kann. Insofern sind die Auswirkungen von Facebook und ähnlichen netzwerken überschaubar.

Lesen Sie bitte auch:

Teil 1: Der Datingmarkt 2011 – Einleitung
Teil 2: Singlebörsen und Partnervermittler
Teil 3: Casual Dating und soziale Netzwerke

sowie:

Die Prognose 2011 für Partnersuchende (Kunden)

5 Antworten auf Marktprognose Datingmarkt 2011 Teil 4 und Schluss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr aus der Rubrik:
online dating

 Marktprognose Datingmarkt 2011 - Teil 3
   (4. Januar 2011)
 Marktprognose Datingmarkt 2011 - Teil 2
   (3. Januar 2011)
 Marktprognose Datingmarkt 2011 - Teil 1
   (2. Januar 2011)
 Wie richtig war die Dating-Prognose 2010?
   (31. Dezember 2010)