Wer schreibt für liebepur?

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Das erste Mal Sex nach dem Kennenlernen – ein Handel?

Sie fürchten sich doch nicht etwa, junger Mann?

Sie fürchten sich doch nicht etwa, junger Mann?

Wann ein Paar das erste Mal Sex hat, geht im Grunde genommen niemanden etwas an. Doch weil immer wieder gefragt wird, wann es den Zeit für den ersten Sex ist, will ich versuchen, dies zu beantworten.

Ein großer Teil der Ratgeber für Partnersuchende wird von Frauen für Frauen geschrieben, und deshalb auch auf eine weibliche Art beantwortet. Und sie wird – leider, wie ich meine – nahezu immer unter merkantilen Gesichtspunkten gegeben. Das heißt: Die Frau soll sich fragen, was sie für den ersten Sex einhandeln kann oder was sie gegebenenfalls verlieren könnte.

Ob es nun die Lieschen-Müller-Meinung ist oder die Meinung angeblicher Experten, ist dabei völlig unerheblich.

Zitat einer einfachen Frau (1):

Willst du, dass er sich in dich verliebt, dann warte.

Zitat einer Expertin (1):

Männer wollen nicht gleich alles geschenkt bekommen.

Beide Zitate machen klar, dass die Frau sich verkaufen soll – nur nicht sofort, sondern zum „richtigen“ Zeitpunkt. Nach Ansicht der Expertin ist es falsch, „gleich alles zu schenken“ – was implizit beinhaltet: Das schnelle Geschenk ist nicht viel Wert, du verkaufst dich zu billig. Verkauf dich teurer!

Ich frage mich, ob es richtig und ratsam ist. Den ersten Sex als Handelsobjekt zu betrachten, denn nicht mehr und nicht weniger ist er, wenn eine Frau über den „richtigen Zeitpunkt“ seines Einsatzes nachdenkt.

Fragt sich nun natürlich, was ich selber jemandem raten würde. Zunächst einmal ist natürlich die Frage: Was wiegt denn im Moment stärker: die Geilheit („Oversexed and Underfucked“) oder die Zukunft mit einem Mann? Oder wenn Sie die Frage einmal ganz pragmatisch angehen, dann könnten sie diese auch so stellen: „Ich mache es während des Dates davon abhängig, ob er ein Typ zum Heiraten oder einer fürs Bett ist.“ Der beste Rat ist allerdings immer dieser (2):

Folgen Sie ihrer Intuition, und lassen Sie „Sex“ niemals „nur Sex“ sein, wenn Sie eine Beziehung wollen, sondern, binden Sie das besondere Erlebnis ein, dass er mit Ihnen zusammen sein darf.

Ich hätte noch zwei Anmerkungen. Die erste ist: Von vielen Frauen wird Sex nicht als „wertvolles Geschenk“ angesehen an den Mann angesehen, sondern als Selbstverständlichkeit oder als Option „bei Gefallen“. Damit wird das ganze Gerede um die Vermarktung von Sex nichtig.

Die Zweite betrifft die Qualität. Ein Mann, der von einer Frau wundervollen Sex bekommt (und umgekehrt) wird es nicht bei „dem einen Mal“ belassen wollen. Zwar könnte daraus dann eine „rein sexuelle“ Beziehung werden – dauert eine Beziehung jedoch längere Zeit an, ist unwahrscheinlich, dass sie „ausschließlich sexuell“ ist.

Und zum Schluss noch ein Tipp: Befolgen Sie niemals einen Rat aus einem Datingratgeber – es ist IHR Leben, und nur SIE können wissen, was gut für Sie ist.

Zitate: (1) Woman at, Zitat (2) von mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr aus der Rubrik:
datingratgeber

 Fördern Dating-Apps den Tripper?
   (3. November 2015)
 Sex, Liebe … Dating … und ... ein Autor
   (28. Oktober 2015)
 Dating knallhart: was, wie, wo, wen?
   (14. Oktober 2015)