Wer schreibt für liebepur?

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Ein Nippel ist nicht einfach ein Nippel

Männliche und weibliche Nippel - Unterschiede, aber ähnlich in der Wirkung

Männliche und weibliche Nippel – Unterschiede, aber ähnlich in der Wirkung

Weibliche Brustwarzen, die offen gezeigt oder dargeboten werden, lösen oft Kontroversen aus. Männliche Brustwarzen hingegen nicht. Diese paradoxe, wenngleich durchaus verständliche Betrachtungsweise ruft sowohl weibliche Aktivistinnen wie auch Extrem-Feministinnen sowie Gutmenschen aller Art auf den Plan. Weibliche Nippel zu zeigen, ist sexistisch, sagt die eine Gruppe. Die andere sagt, es sei nur deswegen sexistisch, weil zwischen weiblichen und männlichen Brustwarzen unterschieden würde – und fordert, die Nippel ganz und gar zu befreien.

Der Trick der Künstlerin

Der Trick der Künstlerin,

Logisch, dass sich auch Künstlerinnen damit beschäftigen. Eine der Protagonistinnen von „Free The Nipples“, Micol Hebron, hatte eine einfache Idee, um das ganze „Nippel-Gedöns“ ad absurdum zu führen: Man möge, so sagte sie, doch einfach die weiblichen Nippel durch männliche ersetzen, sobald man ein Foto ausstelle.

Na klar – wir haben es sofort versucht. Und irgendwie kann ich nicht sagen, dass das eine Bild ästhetischer ist als das andere. Oder weniger „anstößig“. Übrigens: Männer mit künstlich aufgedehnten Brüsten (ja, gibt es) sehen eigentlich auch nicht viel anders aus als entsprechende Frauen – jedenfalls, was die Nippel betrifft.

Weitere Quelle und © der Idee und des männlichen Nippels: Micol Hebron
Bild oben: Fotomontage mit männlichen Nippeln (links) und weiblichen Nippeln (rechts).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr aus der Rubrik:
dating und humor

 Das Rindvieh und ich
   (6. August 2015)
 Sexpuppen: reicht dir der Kopf?
   (17. Juli 2015)
 Anspruchsvoll – aber keine Hure
   (1. Juli 2015)